Umzug wurde zur Zeitreise durch die Feuerwehrgeschichte
45-minütiges Defilee zahlreicher Wehren und Gruppen zum 125. Geburtstag der Löschtruppe - Nostalgische Kameraden aus Crostau

Zuzenhausen. Zu einem Rundgang durch die 125-jährige Geschichte der Feuerwehr geriet der Jubiläumsumzug am Sonntagnachmittag. Hunderte Akteure defilierten durch den Ort, um am Rathaus vom örtlichen Kommando nebst Bürgermeister Dieter Steinbrenner empfangen zu werden. Vorneweg liefen die örtlichen Floriansjünger einschließlich dreier Festdamen, die schon während des Festbanketts am Freitag ihren ersten großen Auftritt hatten.

Mit einer Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Crostau (Oberlausitz) folgten dann die am weitesten angereisten Akteure: mehr als 600 Kilometer legten sie - inklusive einer historischen Feuerspritze von 1899 - bis in den Kraichgau zurück, um die örtlichen Kameraden, mit denen sie seit 21 Jahren eine Freundschaft verbindet, bei den Jubiläumsfeierlichkeiten zu unterstützen. Selbst ziehen mussten sie das hölzerne Vehikel freilich nicht - diese Aufgabe übernahm ein Allgeier-Dieselschlepper von 1950 aus dem Bestand des Oldtimer- und Schlepperclubs Kurpfalz.
Aus eigener Kraft bewegen konnten sich derweil etliche Einsatzfahrzeuge von einst aus dem Bestand etlicher Wehren des Rhein-Neckar-Kreises: je ein VW- bzw. Mercedes-Bus (Ilvesheim) ein Magirus- bzw. - Mercedes-LKW (Meckesheim) sowie ein Magirus-Deutz, den die Freiwillige Feuerwehr Hoffenheim zum Katastrophenschutz einsetzt.
Neben unzähligen Kameraden beteiligten sich aber auch Ortsvereine und Institutionen mit Laufgruppen oder Motivwagen an dem Festumzug. Hierzu gehörten beispielsweise der Musikverein, das Kinderreich, die Landfrauen, der Kerweverein, der Angelsportverein, die Reiterfreunde sowie die Dachsenfranz Biermanufaktur. Start- und Zielpunkt des rund 45-minütigen Spektakels war das Festzelt neben der Häuselgrundhalle, wo sich der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, Carsten Vogt, ausgiebig für deren Beteiligung an den dreitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten bedankte. Derweil fieberte man bereits dem letzten Höhepunkt - dem Dorfabend mit den Ortsvereinen - entgegen (Quelle: RNZ vom 26. Juli 2016)

   
Copyright © 2018 Feuerwehr Zuzenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.