1979 - 1998

Im Jahre 1979 erfolgte die Umstellung auf den Feuerwehrnotruf 112. Damit kann die Wehr von der Bevölkerung per Telefon alarmiert werden. Dazu war die Beschaffung eines Funkgerätes FuG 8 b notwendig, welches als Fahrzeugfeststation im Fahrzeug installiert ist. Somit war die Wehr Zuzenhausen per Funk mit der Leitstelle Heidelberg verbunden. Auch erhielt die Wehr 1979 erstmals Atemschutzgeräte. Die ersten Feuerwehrkameraden, die einen Atemschutzgeräteträger-Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule Bruchsal besuchten waren: Werner Risch, Herbert Gruhn, Bernhard Düwel. Weiter folgten: Rolf Rimmler, Rüdiger Grittmann, Stefan Halter, Jürgen Kutsch, Joachim Becker und Oliver Max.  Im Jahre 1976 wurde zum zweiten Mal die Leistungsübung in Bronze mit Erfolg abgelegt. Das erste silberne Leistungsabzeichen wurde am 19. 6. 1976 und die Silberwiederholung am 24. 9. 1977 erworben. Am 30. 9. 1979 hat erstmals eine Gruppe der Wehr das goldene Leistungsabzeichen hinzugefügt. Eine weitere Gruppe konnte im Jahre 1989 das bronzene und im Jahre 1990 das silberne Leistungsabzeichen erwerben. Das letztere wurde erstmals nach den neuen Richtlinien durchgeführt. Eine weitere wichtige Anschaffung waren im Jahre 1979 2 Handfunksprechgeräte FuG 10. Die Anschaffung eines gebrauchten Tanklöschfahrzeuges TLF 8 im Jahre 1985 erhöhte die Einsatzbereitschaft wesentlich. Die letzte größere Anschaffung war der Erwerb eines gebrauchten LF 16 TS von der Landesfeuerwehrschule Bruchsal. Dieses Fahrzeug konnte mit voller Beladung - ausgenommen B- und C-Schläuche - für ca. 11.000, - DM gekauft werden. In den letzten Jahren blieb die Gemeinde Zuzenhausen von größeren Brand- und Katastrophenfällen verschont. Lediglich kleinere Einsätze waren zu verzeichnen. Diese sind der angefügten Übersicht zu entnehmen.  Nicht unerwähnt bleiben darf auch die Teilnahme der Feuerwehr am öffentlichen und gesellschaftlichen Leben der Gemeinde und ihrer Vereine. Bei großen Jubiläen und Veranstaltungen wirkte die Wehr kräftig mit oder übernahm u. a. die Parkplatzeinweisung. Auch bei den jährlich durchgeführten Ortsmeisterschaften der Turnabteilung, des Schützenvereins und der Grümpelspiele des FC 1920 belegte man schon oft vordere Plätze. Auch eigene Veranstaltungen wie der Feuerwehrball, Herbstfest und die alle 2 Jahre durchgeführten Jahresausflüge gehören zum festen Bestandteil der Wehr und sind nicht mehr wegzudenken. Die Entwicklung der letzten Jahre macht deutlich, dass sich die Aufgaben der Feuerwehr gegenüber den früheren Zeiten wesentlich gewandelt haben. Sie haben sich von den einstigen Brandeinsätzen mehr in die technische Hilfeleistung und Umweltschutzmaßnahmen verlagert. Sie sind vielfältiger und zugleich auch anspruchsvoller geworden. Aber auch die damit auftretenden Gefahren haben sich gewandelt.  Dies erfordert von den Mitgliedern der Feuerwehr auch wesentlich mehr Aus- und Fortbildung. Dies bedeutet aber auch ein Mehr an Opferbereitschaft eines jeden Feuerwehrmannes und noch mehr Freizeitverlust. Diese Opfer werden jedoch von unseren jungen und alten Feuerwehrkameraden freiwillig und ehrenamtlich auch in der heutigen Zeit getreu unserem Feuerwehrwahlspruch "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr" gerne erbracht. Auch um technisch diesen Anforderungen gewachsen zu sein konnte die Freiwillige Feuerwehr Zuzenhausen 1996 ein neues LF 8/6 der Firma Schlingmann als Ersatzbeschaffung für das TLF in Dienst stellen 1998 folgte ein MTW der komplett durch Spendengelder und den Landeszuschuss finanziert wurde

Mai Feier 2024